Auswärts müssen wir noch üben - Münden verliert 0:3 (25:27/20:25/19:25)

Am Samstag hatten die 2. Damen der TG Münden einen Spieltag. Mit neun Mädchen reisten sie nach Northeim um dort gegen DJK Kolping Northeim zu spielen.
Der erste Satz lief noch sehr gut. Zwischenzeitlich führte die TGM mit 17:9 nach einer Aufschlagserie von Ejona Syla, die sich zuvor den Kopf nach einer Rettungsaktion angeschlagen hatte. Jedoch konnte sich DJK Kolping Northeim zu 17:17 hochkämpfen. Danach ging das Kopf an Kopf Rennen los. Zwar führte DJK zwischenzeitlich mit 24:22, doch Münden kämpfte weiter bis auf die 25:24.
Insbesondere Heike Lehmann zeigte als Diagonale tolle Angriffe und auch Dana Schäfer lies bei den letzten Punkten keine Bälle hinten mehr rein.
Im Endeffekt reichte es dann trotzdem nicht aus und DJK konnte den Satz doch noch für sich gewinnen mit einem Punktestand von 27:25.
Auch der zweite Satz begann mit einem Kopf an Kopf Rennen bis 20:21 für Münden. Und dies nur weil die TGM leider zu viele Punkte verschenkt hatte. DJK konnte den Satz am Ende mit vier starken Aufschlägen schließen und gewann ihn dann mit 25:20.
Dann begann der dritte Satz. Münden hatte noch nicht aufgegeben und wollte sich auch diesen Satz erkämpfen. Die Kapitänin Katrin Schmelzer versuchte noch auf dem Feld für Stimmung zu sorgen, jedoch reichte anscheinend die Energie der Spielerinnen nicht mehr aus. DJK konnte sich eine Führung von 23:15 ausarbeiten. Zwar gab sich die TGM dann noch einen Tritt, dieser reichte dennoch nicht aus und Münden musste sich mit 25:19 geschlagen geben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden!