Im Erste Satz gestaltet sich ein ausgeglichenes Spiel mit guten und langen Ballwechseln. Durch guten Zusammenhalt und positiver Stimmung aufgrund des zuvor gewonnenen Spieles konnte die TG letztendlich den Satz für dich entscheiden. (27:25)

Im zweiten Satz konnte sich Münden von Anfang an durch starke Angriffe und eine sichere Annahme einen deutlichen Vorsprung von 18:8 erkämpfen.
Zum Ende des Satzes wurden durch Unaufmerksamkeiten einige Punkte verloren(24:21) doch der letzte Punkt konnte noch gewonnen werden, so dass auch der zweite Satz an münden ging.

Bereits am Anfang des dritten Satzes schlich sich die Nervosität mündener Seits ein, so dass man 10:18 zurück lag. Der Vorsprung von Grone konnte man nicht mehr einholen, so dass der dritte Satz an Grone verloren ging.

Der vierte Satz begann mit viel Motivation alle Punkte in Münden zu lassen und es konnte eine Führung von 9:3 erkämpft werden. Diese Führung konnte zunächst beibehalten werden. Zum Ende des Satzes überwog die Unkonzentriertheit und Müdigkeit, so dass sich Grone auf 21:20 heran kämpfen konnte. Letztendlich ging der Satz und damit das Spiel mit 25:20 an Münden.


Es spielten: K. Zupfer, M. Bas, E. Schönemann, K. Schmelzer, D. Schäfer, E. Syla, V. Bolse, A. Hasanovic, J. Lindemann, H. Lehmann, S. Mahbub, F. Wanke, L. Ries, M. Pfeifer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden!