Als erstes mussten die Mündener Mädels am Samstag gegen den VT Südharz III antreten. Im ersten Satz hat die Abstimmung zwischen den Mündenerinnen gefehlt, sodass sie den ersten Satz mit 14:25 an den VT Südharz III abgeben mussten. 
Der zweite Satz verlief bis zum 15:15 recht ausgeglichen. Auf einmal klappte die Absprache auf dem Feld und die Annahme kam. Jedoch konnte sich der VT Südharz III absetzen und führten mit 24:22. Jedoch haben die Mündenerinnen sich noch einmal zusammen gerissen und konnten mit guten Annahmen, Angriffen und Aufschlägen den Satz noch drehen. Somit könnten wir den Satz mit 27:25 für uns entscheiden.
Die Motivation aus dem 2 Satz nahmen die Mädels mit in den dritten Satz. Dort konnten sie sich direkt mit guten Aufschlagen von Vanessa Bolse absetzen und führten mit 13:4. Durch geschicktes Zuspiel von Katrin Schmelzer die ihre Mädels gut zum Einsatz brachte konnten sie auch diesen Satz mit 25:16 für sich entscheiden. 
Der dritte Satz verlief wieder bis zum 12:11 sehr ausgeglichen. Durch starke Abwehrleistung von Ejona Syla und guten Angriffen konnten die Mündenerinnen den Satz letztendlich mit 25:20 für sich entscheiden. Somit konnten die Mädels das erste Spiel mit 3:1 für sich entscheiden und konnten so Selbstvertrauen für das zweite Spiel sammeln.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden!